Ziemer Ophtalmology

Eye Metrics Display

Manuelle Vermessung des Auges

  • Darstellung der Kammerwinkel
  • Manuelle Messung der intraokularen Entfernungen
  • Visualisierung von Hornhauttrübungen

Die Eye Metrics Darstellung lässt sich bei verschiedenen Eingriffen nutzen. Hornhauttrübungen können lokalisiert werden. Die Farbumkehrung oder das Falschfarbenbild können dazu beitragen, dass verschiedene Hornhautschichten leichter erkennbar sind. Mit der Möglichkeit manueller Messungen lässt sich der Durchmesser einer geplanten Keratoplastik definieren um sicher zu gehen, dass das gesamte erkrankte Gewebe erfasst wird.

Ein anderes Einsatzgebiet ist die ICL-Implantation, denn neben der Weiß-zu-Weiß-Messung kann auch der Kammerwinkel in der Eye Metrics Darstellung angezeigt werden.